Hotel 5 Sterne Hamburg Grand Elysee
05.03.2018 |
|

„Sehr zufrieden ”

„Es hat uns und unseren Mitarbeitern sehr gut gefallen, ein sehr guter Service. .Leider hat die Kommunikation nicht funktioniert, dass die Rechnung, von der Bar, über die Firma Rolf Nagel abgewickelt werden soll. Dabei ließ die Freundlichkeit der Barkeepering zu wünschen übrig. Die Regulierung wurde vor unseren Mitarbeitern und anderen Gästen lautstark diskutiert. Das war mir, als Vertreterin der Firma Rolf Nagel GmbH sehr unangenehm. ”

05.03.2018 |
|

„Diesmal nur 1 Nacht aber sehr freundlich”

05.03.2018 |
|

„Es ist wie immer sehr gut”

05.03.2018 |
|

„Luxus mit Schönheitsfehlern”

„ich war vor längerer Zeit bei Ihnen und ich muss sagen, dass im Spa Bereich die Zeit nagt. An den Fenstern blättert unten alles ab. Der whirpool könnte eine Erneuerung vertragen. (Knopf geht nur nach mehrmaligen rufen des Service Personals. Kacheln und Gitter des Schwimmbeckens wirken alt. Da habe ich schon deutlich bessere Spa Bereiche eines 5 Sterne Hotels erlebt..ich bin gerne bereit Geld für Luxus auszugeben, aber eine Käseplatte für fast 12€ mit vier winzig kleinen Stückchen Käse ist etwas überzogen.”

05.03.2018 |
|
05.03.2018 |
|

„ .Der Service an der Bar könnte aufmerksamer sein”

05.03.2018 |
|
05.03.2018 |
|

„Eingangsbereich müsste ohne Stufen erreichbar sein”

05.03.2018 |
|

„Gastfreundlichkeit und Flair”

„Sehr persönliche Aufmerksamkeit des Personals Überraschend und spannend die Kunst z.B. 1 Stock bzw 6. Etage”

05.03.2018 |
|

„Großartig!”

04.03.2018 |
|

„Xxx.Umkleidekabinen zu klein und nicht modern genug.”

04.03.2018 |
|

„Stets bemüht und doch mangelhaft je dunkler die Anzüge werden!”

„ Bei der Buchung wurde nicht erwähnt, dass im sechsten Stock Handwerker Arbeiten stattfinden. Wir hielten im zweiten Stock ein wohl gemerkt sehr schönes Zimmer, jedoch aufgrund des Baulärms (Alle 15 min kam die Hilti zum Einsatz) wäre es unerträglich geworden, zumal wir den Aufenthalt mit Spa verbinden wollten. Der junge Mann am Empfang (Chef vom Dienst) Masse unter Sheard und hat uns dann ein neues Zimmer im neu erbauten Bereich zeigt. Dies war vom ersten Eindruck her sehr annehmbar. Somit sind wir am Tag der Anreise das erste Mal umgezogen. Leider mussten wir feststellen, dass dort der Safe ohne Funktion. Eben so war Der Wasserhahn sowie die Vorhänge schlichtweg verdreckt. Bei näherer Betrachtung, machte das Zimmer allgemein einen etwas verlebten Eindruck. Zimmer 29xx... da wir hier von einem fünf Sterne Haus sprechen, wurde dies einen Tag später durch uns gemeldet. Stellt sich nun hierbei die Frage, weshalb erst der Gast auf diese Missstände hinweisen muss. Uns wurde dann versprochen, dass der Haustechniker das Problem beseitigt. Da wir wie schon erwähnt, zu Erholungszwecken das Hotel ausgesucht hatten, und nicht um Urlaubs begleitend irgendwelche Instandsetzungen zu organisieren wurde darauf hin durch Herrn Tillmanns abermals ein neues Zimmer zur Verfügung gestellt. Dies war sodann der zweite Umzug Ihnen 36 Stunden nach Check in. Das neue Zimmer lag dann auf der vierten Etage, 4924. Das Zimmer war ordentlich sauber und entsprach den gebuchten Standard und der gewünschten Ruhe. Ich betrachte es als angemessen, mich kurz bei Herrn Tillmanns telefonisch zu melden, dass alles ok sei. Dieser hat dann im Rahmen der Einwandbehandlung uns eine Flasche Wein aufs Zimmer versprochen. Dies war sehr anständig und leider in irgend einer Form auch angemessen. Was mich an dieser Stelle jedoch unglaublich stört und ich dies auch zum Anlass dieser sehr mangelnden Bewertung nehme ist, dass wenn ein Abteilungsleiter ein Versprechen dem Kunden gegenüber macht, man doch auch zu seinem Wort stehen möge. Ich bin bei Gott nicht auf eine Flasche Wein angewiesen, jedoch warte ich auf diese bis heute. Zu den nahm sich niemand der Tatsache an, dass Gäste erstmalig das Haus besuchen und ja wahrscheinlich nicht aus Spaß an der Freude zweimal umziehen. Der gesamte Umstand wurde als gegeben hin genommen mit blumigen Worten verpackt und unterm Strich nichts weiter als Luftblasen produziert. Der krönende Abschluss fandst du dann meine Bewunderung in der Doppelbuchung auf meiner Kreditkarte. Geblockte Beträge werden nicht abgerechnet, sondern der Gesamtbetrag einfach noch Mals in Summe verbucht. Dies bedeutet das Bin jedes Hotel in dieser Form verfahren würden und wir mehrfach im Monat in diversen teuren Hotels zu Gast sind, dass ich mindestens zwei Kreditkarten mit einem Rahmen von 20.000 € bräuchte um diese merkwürdigen Modalitäten bedienen zu können. In Summe ein sehr schönes Haus, ein sehr angenehmes spa Bereich, Mitarbeiter die den Stand des Hauses gerecht werden, jedoch sobald Entscheidung gefällt werden müssen und Führungskräfte gefragt sind, ist keinen wirklich interessiert. Es könnte ja sein, dass mein Umsatz in Höhe von 1243 € für drei Nächte Plus Anwendungen und sonstige kleinere Dinge eventuell weniger wert sind als von anderen Gästen. Dies war ich an dieser Stelle nicht weiter zu beurteilen, der fade Geschmack bleibt jedoch bestehen. Vielleicht in die Direktion dies zum Anlass, meine ausführlichen Worte einmal Näher zu beleuchten. Wir für unseren Teil sind jedoch maßlos enttäuscht, dass wir völlig alleingelassen wurden, Dinge versprochen wurden die nicht gehalten werden und so weiter. Da hilft dann auch kein sensationelles Frühstück am Morgen mehr um das Bild für uns zu ändern. Abschließend möchte ich noch ergänzen, dass ich mich hier nicht im Klein Klein Verlieren oder vom 100.tel ins 1000.tel kommen möchte, Jedoch ist der suggerierte Anspruch dieses Hauses unserem Aufenthalt absolut nicht gerecht geworden. Sehr schade.Zimmer 29xx insgesamt ok, Safe ohne Funktion - dies fiel erst nach Meldubg durch uns auf (Panel defekt) und Wasserhahn im Bad mit Zahnpasta seitlich verdreckt. Vorhänge unten stark verschmutzt- allg. machte der Raum einen sehr gerockten Eindruck.Es wurde auf der hinterlegten Visa täglich die Salden geblockt. Soweit ok und verständlich- jedoch bei Abreise wurde nicht der geblockte Betrag gewandelt, sondern ERNEUT abgebucht! Das bedeutet ich habe über 2.500€ durch unsinnige Buchungen geblockt und der Empfang hat keine Ahnung wann und wie etwas frei gegeben wird! Sowas ist sehr ärgerlich - wenn jedes Hotel so verfahren würde, bräuchte ich über den Monat Kreditkarten mit 20k Rahmen um diese „Absicherungen und Doppelbelastungen“ bedienen zu können!!! Auf meine Mail hat seit 8h auch niemand geantwortet, ob man das denn hündisch freigeben könne....... 5sterne Haus????.Bier etc nur aus der Flasche erhalten - in Karte ist „vom Fass“ die Rede ”

04.03.2018 |
|

„Superb ”

„Die Adresse in Hamburg .G3/LTE”

04.03.2018 |
|

„Top Hotel”

„Erstklassiger Service, außerordentlich geschmackvolle und komfortable Zimmer. Sehr gerne wieder! .Viel zu langsam.Zu langsam ”

04.03.2018 |
|

„Die Zustellbetten waren bei Anreise noch nicht aufgebaut ”

Kontakt

Elysée Hotel AG Hamburg
Rothenbaumchaussee 10
20148 Hamburg

T +49 (0)40 41 41 2-0
F +49 (0)40 41 41 2-733

E-Mail: info(at)grand-elysee.com
www.grand-elysee.com