Jetzt buchen

- +

T +49 (0)40 41 41 2-0
info@grand-elysee.com

Rothenbaumchaussee 10
20148 Hamburg

Zum Seitenanfang

Seen in und um Hamburg

In und um Hamburg laden viele Naturseen und Baggerseen zum Schwimmen, Spazieren und Grillen ein.

Stadtparksee in Hamburg

In Hamburg gibt es für Wasser-Fans nicht nur die Elbe und den Hafen: Die Hansestadt eignet sich auch wunderbar für einen Nachmittag am See. Hier stellen wir einige der schönsten Seen in und um Hamburg vor – zum Baden, Picknicken, Spazieren und Relaxen – und wie sie vom Grand Elysée Hotel am besten erreichbar sind.

 

Baggersee in Hamburg: Boberger See

Sandstrand und Liegewiesen erwarten Hamburger und Touristen am Boberger See. Der beliebte Badesee liegt in einem Naturschutzgebiet im Bezirk Bergedorf und wird durch Grundwasser gespeist. Mitten im Grünen lässt es sich wunderbar schwimmen und picknicken. Hier gibt es außerdem die einzigen Wanderdünen der Großstadt zu sehen. Sie erreichen den Boberger See ab dem Hotel je nach Verkehrslage in rund einer halben Stunde mit dem Auto oder in einer knappen Stunde mit einer kurzen Busfahrt ab der U-Bahn-Haltestelle Billstedt.

Seen in Hamburgs Osten

Allerhand Badespaß gibt es im Stadtteil Allermöhe im Osten Hamburgs. Der Allermöher See ist bei jung und alt beliebt und bietet Sandstrand und Sonne, Sport und Schwimmgelegenheiten. Es gibt einen flachen Einstieg, der allerdings – wie für einen Baggersee üblich – recht plötzlich abfällt. Kinder sollten hier also nur unter Aufsicht planschen. Der Allermöher See kann in rund 30 Minuten mit dem Auto, in einer guten Stunde mit dem Fahrrad oder in insgesamt 40 Minuten mit der S 21 bis Allermöhe und anschließendem Fußweg erreicht werden.

In der Nähe wartet der ruhigere See hinterm Horn ebenfalls mit Sandstrand, 20 Meter breiter Liegewiese und klarem Wasser auf. Hier gibt es allerdings keine Parkplätze. Der gemütliche Badesee ist mit dem Fahrrad in rund 1:15 Stunden erreichbar oder mit S 21 bis Mittlerer Landweg und Bus bis zur Haltestelle See hinterm Horn.

Öjendorfer See in Hamburg

Der wunderschöne Öjendorfer See liegt idyllisch im Öjendorfer Park, ebenfalls in Hamburgs grünem Osten. Er ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Hier kann man Vögel beobachten, spazieren gehen oder an einer der zwei Badestellen ins frische Wasser springen. Liege- und Grillwiesen laden im Sommer zum Verweilen ein. Erreichbar ist der Öjendorfer See in einer knappen halben Stunde mit dem Auto, in einer Stunde mit Bahn und Bus über U Billstedt oder in 45 Minuten mit dem Fahrrad durch die Stadt.

Mitten in Hamburg: Stadtparksee

Der Stadtpark hat nicht nur abwechslungsreiche Grünflächen zu bieten, sondern auch Hamburgs größtes Freibad. Kinderfreundlicher Sandstrand und ein Biergarten für die Erwachsenen machen den Natursee zum Highlight für alle, die den Sommer in der Stadt genießen wollen. Jenseits des Freibads können Sie ebenfalls im Stadtparksee baden, zum Beispiel von der Liebesinsel. Aufpassen sollte man nur vor den vielen Kanus, SUPs und Booten, die den Weg kreuzen. Wer lieber selbst auf statt im Wasser unterwegs ist, findet hier einen Verleih für Tretboot & Co. Der See im Stadtpark ist in 20 Minuten mit dem Rad oder in 30 Minuten an der U3 Saarlandstraße erreichbar.

Raus aus Hamburg: Großensee

Wer schon alle Seen in Hamburg kennengelernt hat und ganz aus der Stadt herausmöchte, erreicht mit dem Auto über die A1 den rund 35 km entfernten Großensee auf der Drei-Seen-Platte in Schleswig-Holstein. Die Gegend rund um die Seen lädt zum Wandern ein, das Großensee Freibad Südstrand zum Baden und Pommes essen. Am Nordufer ermöglicht eine freie Badestelle das Schwimmen in reinem Wasser ohne Freibad-Trubel. In der Mitte des Sees kann eine kleine Insel erkundet werden.