Bewertungen - Elysée Hotel AG Hamburg

Jetzt buchen

- +

Rothenbaumchaussee 10
20148 Hamburg

Zum Seitenanfang

Hotelbewertungen von unseren Gästen

08.01.2017 |
|

„Grandios ”

„Der Aufenthalt war richtig grandios! Das beste Hotel wo wir jemals waren! Einfach 1.Sahne! ”

08.01.2017 |
|

„Tolle Tage”

„Wie eigentlich immer tolle Tage in einem tollen Hotel . Wir freuen uns schon auf den nächsten Aufenthalt .Die Saunen und das Dampfbad sind schon recht verschlissen, machen einen alten und verbrauchten Eindruck ..Wenn die Möglichkeit besteht Kaffe im Zimmer zu bekommen ( Kaffemaschine) dann sollte man auch den Teetrinkern die Möglichkeit geben diesen im Zimmer zu bekommen.”

08.01.2017 |
|

„Eine wunderschöne Zeit”

„Eine wunderschöne Zeit”

08.01.2017 |
|

„zu klein”

08.01.2017 |
|

„Super-Silvesterparty”

08.01.2017 |
|

„Man fühlt sich wohl”

„Hier lässt sich schreiben in diesem Fach Rr.Zu wenig Steckdosen ”

08.01.2017 |
|

„Großzügiges, lebendiges Hotel im Herzen Hamburgs. ”

„Ausspannen und genießen ohne Zwänge. Sehr ruhige und großzügige Zimmer.Zeitungen auslegen, die leeren Wasserflaschen auffüllen”

08.01.2017 |
|
07.01.2017 |
|

„Bewertung Elysee”

„Spa-Bereich ist renovierungsbedürftig (Sauna + Schwimmbad)”

07.01.2017 |
|
07.01.2017 |
|

„?”

07.01.2017 |
|

„Gediegenes 5-Sterne-Hotel”

07.01.2017 |
|

„i”

„Toll. ”

07.01.2017 |
|

„Ausgezeichnet.Die Karte war am 2. Weihnachtstag sehr eingeschränkt. Wir wurden schon im Voraus gewarnt, nicht desto trotz. Wir waren zu viert und bestellten 1 x medium und 1 x medium rare, was allerdings nicht geling. Beide Stücke waren medium rare. Bei der Auswahl und dem Niveau hatten wir das anders erwartet..Es wurde Bier auf einen nicht vor her abgewischten Tisch serviert. Für uns eine neues Erlebnis bei Ihnen.”

07.01.2017 |
|

„Erstklassiges Stadthotel mit einem ausgewogenen Preis-Leistungsverhältnis”

„Betrifft lediglich den Neujahrsball: Das Orchester im grossen Saal war vor und nach Mitternacht bis zu 3/4 Stunde abwesend und verabschiedete sich um 0200 Uhr trotz voller Tanzfläche;viele Gäste begannen zur Background - Dosenmusik zu tanzen - andere verliessen den Saal - das Ballevent zerfledderte dadurch und der Saal leerte sich zwischendurch. Das Orchester betrachtete sich auch eher an einem Konzert, wohin die Gäste seinetwegen kommen (Lange Kommentare, blablabla) und nicht umgekehrt- das Orchester an einem Ball hat Tanzmusik für die Gäste zu erbringen.”