Jetzt buchen

- +

T +49 (0)40 41 41 2-0
info@grand-elysee.com

Rothenbaumchaussee 10
20148 Hamburg

Zum Seitenanfang
Scroll down

Hotelbewertungen von unseren Gästen

03.03.2018 |
|

„elegantes Zuhause”

„Man fühlt sich sofort geborgen. Es ist ein sehr angenehmes Gefühl im eleganten Ambiente zu wohnen. Die Bilder sind glücklicherweise nicht 08/15, es sind künstlerisch ansprechende Werke. Die Ruhe im 408 war bemerkenswert, trotz der Nähe zum Centrum. Ich werde ganz sicher wiederkommen.”

03.03.2018 |
|
03.03.2018 |
|

„Leider ist mir ihr Hotel zu teuer geworden!180.-€ ohne Frühstück!Die Preise sind leider explodiert !Wenn auch der Aufenthalt i.O. war.”

03.03.2018 |
|
03.03.2018 |
|

„Top- Hotel ”

„Sehr gute Großveranstaltung in sehr gutem Hotel. ”

03.03.2018 |
|

„Supernettes personal”

„Flexibel beim umbauchen Endlich mal keine kette”

03.03.2018 |
|
02.03.2018 |
|

„Wie immer perfekt”

„Seit mehreren Jahren komme ich nun schon zu Konferenzen und bin noch nie enttäuscht worden. Eine klitzekleine Verbesserung vielleicht: Das Zimmer hätte anfangs etwas wärmer sein können. Aber es gibt ja eine Heizung, die man selbst einschalten kann...Also nicht wirklich ein Problem. Ich komme gerne wieder! ”

02.03.2018 |
|

„Excellentes Hotel”

„Sehr schöner Aufenthalt. Super Service. Zuvorkommendes Personal. ”

02.03.2018 |
|

„Verdunklungsvorhänge zu klein, dadurch war es sehr hell”

02.03.2018 |
|

„Seit Beginn stets eines der besten Hotels in Hamburg.”

„Man fühlt sich stets wohl.Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt..Keine.Die Hilfestellung bei der Taxianforderung war unzureichend,die beiden Mitarbeiter standen wenig aktiv und wenig informativ hinter dem Desk”

01.03.2018 |
|
01.03.2018 |
|

„Kunst im Bau”

„"Wenn die Museen geschlossen sind, kann man sich im Elysee trösten. An den Wänden viele interessante Exemplare. Wandgemälde laden dazu ein, berühmte Maler und ihre Werke wiederzuerkennen. Gut geschultes, entspannt arbeitendes Personal. Insgesamt nobel, aber nicht überkandidelt. .Gut, dass Sie für die aussterbende Spezies der Raucher noch Zimmer zur Verfügung stellen. Allerdings gibt es unter uns Älteren durchaus tolerante Nichtraucher, mit denen man sich gern in irgendeinen Winkel des großen Hauses begeben würde, um den kulinarischen Teil, der ja zum ""Weitermachen"" animiert, gemeinsam ausklingen lassen zu können. Das Zimmer ist da nur eine Notlösung. Aber immerhin. "”

01.03.2018 |
|

„Der Empfang(-schef) an der der Rezeption vermittelte uns nicht das Gefühl willkommen zu sein. Auch hat er sehr undeutlich (leise/schnell) gesprochen. .Das Frühstücksbuffet und das Ambiente waren zufriedenstellend. Es hat beide Male sehr lange gedauert bis man Kaffee bekam (ca. 15 Minuten). Das benutzte Geschirr haben wir zwischenzeitlich selbst weggestellt, um Platz auf dem Tisch zu schaffen. Das Personal beim Frühstück war bei unseren früheren Aufenthalten deutlich aufmerksamer und schneller.”

01.03.2018 |
|

„Die Speisekarte mußten wir uns selbst holen..Mein Essen kam lauwarm auf den Tisch, daß meiner Frau war in Ordnung.”