Jetzt buchen

- +

T +49 (0)40 41 41 2-0
info@grand-elysee.com

Rothenbaumchaussee 10
20148 Hamburg

Zum Seitenanfang
Scroll down

Hotelbewertungen von unseren Gästen

10.12.2017 |
|

„Erstklassig”

„Gediegenes, nicht ganz jugendliches Top-Ambiente zum Wohlfühlen. ”

10.12.2017 |
|

„Immer wieder gern !”

„Aus meiner Sicht ist das Elysee eines der besten Hotels in Hamburg, da ich in der Vergangenheit auch in anderen 5* Hotels in Hamburg logiert habe. Hervorzuheben ist in Ihrem Haus wieder einmal die Freundlichkeit des Personals sowie auch die Sauberkeit und die Ausstattung der Zimmer, in denen auch an Kleinigkeiten (Nachtlicht etc.) gedacht wurde. Das Frühstück ist sehr gut und frisch, bei der Wurstauswahl gibt es noch Optimierungsmöglichkeiten. Der Frühstücksraum sucht in Hotels der gehobenen Klasse seinesgleichen !.Die Karte ist aus meiner Sicht noch ausbaufähig in Richtung französische Küche. Meine Frau hatte den Hummer, mit dem wir nicht zufrieden waren. Aufgrund des Andrangs im Restaurant war das Personal zeitweise überfordert, was allerdings keine Kritik am Personal darstellt.”

10.12.2017 |
|

„Top Adresse”

„Ein gehobenes Hotel aber lockerer Umgang.Das Frühstück ist der Hammer!.Sehr aufmerksames Personal.Preis und Leistung stimmen absolut.”

10.12.2017 |
|

„Wunderbares Hotel mit Schwachpunkt Bar”

„Wir haben uns in den Gartenzimmern sehr sehr wohl gefühlt, Ausstattung tiptop, alles stimmig in angenehmen Farben und 1A Qualität. Die Zimmer lassen keine Wünsche offen. Super das Badezimmer, Das gebuchte Gartenzimmer liess keine Wünsche offen. Qualität der Betten 1A, Badezimmer 1A, Lage zum Garten ruhig und erholsam für die Nachtruhe. Die Zimmer kann man wirklich empfehlen. Super gutes Frühstück, das keine Wünsche offen lässt. Sehr aufmerksames, meist noch sehr junges Personal. Vielen Dank für diesen guten Service. .Leider wiederholt nach unserer Veranstaltung der Night oft Proms um 0.00 Uhr kommend, lange Wartezeit bis sich die Kollegin endlich an unseren Tisch bemühte. Auf unsere Anfrage nach einem trockenen Rotwein bekamen wir die unfreundliche Antwort...Wir haben nur trockene Rotweine und damit war die unfreundliche Servicekraft auch wieder verschwunden. Wir zogen es vor, auf dem Zimmer eigenen Wein zu trinken. Ähnliches haben wir im Jahr zuvor erlebt . Schade, nach einem so stimmigen Abend so einen Abschluss. Am nächsten Abend haben wir die Bar direkt gemieden. .Siehe vorweg”

10.12.2017 |
|
10.12.2017 |
|

„Wochenendausflug”

„Es hat sich etwas verändert. Wir sind einigen Jahren zum Jahresende Gast in Ihrem Hause und waren nie unzufrieden. Aber dieses Jahr war es irgentwie anders, noch angenehmer. Das Personal war noch freundlicher und zuvorkommender als sonst. Hervorragend. Weiter so.”

10.12.2017 |
|
10.12.2017 |
|

„Ich komme seit der Eröffnung des Hotels immer wieder sehr gerne. Das Angebot zum Frühstück für 25.—Euro ist nicht akzeptabel.”

10.12.2017 |
|

„Immer wieder gern,”

„Der Aufenthalt im Élysée ist eine Freude. Das ist ein Hotel, im dem man sich einfach wohlfühlt! .Nein”

10.12.2017 |
|

„Top!”

10.12.2017 |
|

„Ausgebucht engagiert ”

„Trotz der besonderen Belastung durch den wohl ausgebuchten Zustand war das gesamte Personal sehr freundlich und hilfsbereit. Das Zimmer war sehr geräumig und geschmackvoll eingerichtet. Der Spa ist klein aber fein und sauber. Das Frühstück war auf Grund der Überfüllung schlicht weg überfordert - die Quailtät der Speisen nicht immer *****, aber wer weis denn heute noch gutes Essen zu schätzen?!Beim nächsten Besuch in HJamburg wird das Hotel sicher in der engeren Wahl bleiben.”

10.12.2017 |
|

„Deutschland Ja - ansonsten Nein”

„"Ich denke, es ist ein typisches Beispiel der deutschen & europaeischen Arbeitsscheu. Das Hotel ist genauso toll wie das MBS - jedenfalls vom Gebaeude und den Zimmern. Man muss es natuerlich in Relation zu der Stadt sehen (350m wuerden sehr auffallen in der Provinzstadt Hamburg). Nur leider, haben die Angestellten keine Ahnung, was es heisst ein 5 Sterne Hotel zu sein. Daher wuerde ich empfehlen, dass die wichtigsten Angestellten einmal Urlaub nehmen in Arabischen und Asiatischen Laendern in ein paar der 5 Sterne Hotels. Damit einfach mal gesehen wird, was alles falsch gemacht wird. Hier meine 3 Haupterfahrungen: 1. Beim Fruehstueck: Eine offene Kueche, man kann Unterhaltungen als Gast mithoeren - auch von der anderen Seite des Raumes. Es kommt ein RoomService Angestellter rein und fragt nach Ruehrei. Die Frau fragt Ihn ob es mit Speck sein soll. Er hat es nicht mitbekommen und pampt Sie an, dass er sofort 2 Ruehrei braucht. Sie sagt, dass Sie es verstanden hat und er doch bitte seinen Ton anpassen soll. Er meinte darauf hin"" Was fuer ein Ton, ich rede ganz normal. Pass du mal auf mit deinem Ton. Der ist nicht nett. Also halt mal den Ball flach"". Geht es den beiden noch ganz gut ? Kein Gast will das um 6:43 Morgens hoeren. Geht gar nicht! 2. Es ist ein Buffet, d.h mehrere Teller sind auch am einzel Platz anzufinden. Ich sitze also da mit 2 leeren Tellern und esse mein Obst vom dritten. Es gehen ungefaehr 3 Leute mit leerem Tablet an mir vorbei. Es schaut keiner nach, ob man etwas vom Tisch nehmen kann. Als ich dann auch mein Obstteller fertig hatte und den auf die anderen beiden raufgestellt hatte, dann kam jemand von hinten und hat einfach auf den Tisch gegriffen und die Teller aufgenommen. Nein - auch das geht so gar nicht. Es waren 6 Angestellte im Raum, und vielleicht 12 Gaeste. D.h Ein Angestellter muss sich nur um 2 Gaeste kuemmern. Wenn ein Teller leer ist und der vom Gast nach hinten gestellt wird, dann hat der Angestellte dorthinzu gehen und nimmt sofort den Teller weg. Aber nicht ohne vorher zu fragen: ""May I clear the plate?"" Darf ich den Teller mitnehmen/abraeumen? Da niemand mit Tee/Kaffee Kannen rumlaeuft, sollte wenigstens gefragt werden ob man einen neuen Tee / Kaffee haben moechte. 3. Die Sauberkeit, auch hier kann ein wenig verbessert werden. Nun habe ich nicht auf alles geachtet. Sondern ich schreibe die Sachen auf, die ich von anderen 5 Sterne Hotels gewohnt bin. Aschenbecher: Draussen vor dem Hoteleingang stehen Aschenbecher. Diese werden ""regelmaesig"" geputzt. Dabei handelt es sich aber um eine Pinselputzung. D.h die vorherige Asche bleibt im Aschenbecher kleben. Nein, auch so macht man keine Aschenbecher Reinigung. Man braucht 3 Aschenbecher: Einer wird genutzt. Einen zum raufstellen und dann anheben. Damit nicht die Asche & Zigaretten durch einen Windhauch in dem Moment durch die Gegend fliegen. Und nach dem Mitnehmen des benutzten Aschenbecher, stellt man einen abgewaschenen Aschenbecher hin. Ja abgewaschen - mit Wasser gereinigter Glasaschenbecher. Nun sind wir im Winter, ich denke, dass die Aschenbecher im Sommer auch kein nasses Tuch beinhalten. Das ist relativ wichtig im Sommer. Im ganzen muss ich zugeben, dass das Hotel gut ist, aber der Service schlecht. Wer einen Vergleich zieht zu aussereuropaeischen 5 Sterne Hotels wird das GE definitiv nicht wieder besuchen. Ich denke aber, dass dieses auf die Arbeitsscheu der Europaer zurueck zufuehren ist und der Kunde einfach egal ist. In Asien und dem Mittleren Osten - waere das kein 5 Sterne Hotel. "”

10.12.2017 |
|

„ausgezeichnet”

„Top Service, Zimmer, Freundlichkeit, Frühstück. Alles sehr empfehlenswert!! ”

10.12.2017 |
|
10.12.2017 |
|

„Super hotel ”

„Ich bin mehrmals in Grand Élysée und das ist einfach Spitzenklasse und sehr gemütlich. ”