Gallery Grand Elysee
Gallery Grand Elysee
Gallery Grand Elysee

In unserer Galerie im Elysée wird seit 1985 in wechselnden Ausstellungen zeitgenössische gegenständliche Malerei aus Norddeutschland ausgestellt und gefördert. Mit inzwischen 140 Ausstellungen hat die Mäzenin und Sammlerin Christa Block ein viel beachtetes Forum zur Kunstförderung in Hamburg und darüber hinaus geschaffen. Die Galerie präsentiert eine überzeugende Bandbreite stilistischer und thematischer Positionen und würdigt damit die bedeutenden Realismus-Traditionen des Nordens im 20. und 21. Jahrhundert.

Zum 50. Jubiläum der BLOCK HOUSE Restaurants hat Christa Block die Künstler Tobias Duwe, André Krigar und Meike Lipp zu einer malerischen Bestandsaufnahme des Familienunternehmens eingeladen. Über Monate haben sich die drei Maler mit der Unternehmensgruppe und deren Geschichte beschäftigt und mit Pinsel und Leinwand direkt vor Ort, en pleinair, die Vielfalt von Eugen Blocks Lebenswerk eingefangen. Begleitet wurden die Künstler vom Fotografen Michael Zapf, der ihre Arbeit mit der Kamera dokumentierte. Die entstandenen Werke zeigen den breiten Umfang der Firmengruppe, gewähren spannende Blicke hinter die Kulissen und auf die Menschen, die das Unternehmen ausmachen.

Malerische Einblicke in ein Familienunternehmen
Tobias Duwe, André Krigar und Meike Lipp

Am Montag, 15. Oktober 2018 um 18:30 Uhr findet die Eröffnung der Ausstellung Lebenswerke statt! Wir freuen uns auf die einführenden Worte von Kunsthistoriker Dr. Friedhelm Häring. Der letzte Tag der Ausstellung ist Mittwoch, 16. Januar 2019.

Zur Ausstellung erscheint das Kunstbuch „LebensWerke“ mit vielen Abbildungen der entstandenen Arbeiten
ISBN 978-3-00-060539-0

Die Galerie im Elysée ist rund um die Uhr geöffnet. Bei größeren Veranstaltungen im Hotel wird die Galerie gelegentlich einbezogen. Es kann daher vorkommen, dass eine Besichtigung der Ausstellung kurzfristig nicht möglich ist. Auswärtige Besucher bitten wir deshalb, sich vorher telefonisch zu vergewissern.

Hotelportiers Grand Elysee

Elysée Preis

Der „Elysée-Preis für Malerei“ zur Förderung des regionalen Nachwuchses ist mit  € 10.000 dotiert und wurde bereits 11 Mal an norddeutschen Universitäten ausgeschrieben und an Studierende verliehen.
Über die Vergabe entscheidet eine unabhängige Jury, bestehend aus Künstlern, Kunsthistorikern und Kulturjournalisten. Anlässlich der Preisverleihung werden alle eingereichten Arbeiten während einer Ausstellung in der Galerie im Elysée gezeigt.

Nach den Ausstellungen zum Elysée-Preis werden die Arbeiten der Preisträger angekauft und in die Sammlung Block aufgenommen. Sie werden dauerhaft auf den Fluren der 5. Etage im Grand Elysée Hotel präsentiert und können besichtigt werden.

Eine Übersicht der bisherigen Elysée-Preisträger finden Sie hier.