Pressebereich Hotel Grand Elysee Hamburg

Das Grand Elysée Hamburg hat den Location Award 2017 in der Kategorie „Hotel-Eventlocations“ gewonnen. André Vedovelli, General Manager des Fünf-Sterne-Privathotels, nahm den Preis im Rahmen der Verleihungsfestlichkeiten mit über 600 geladenen Gästen in der Veranstaltungs-Location „Fredenhagen“ in Offenbach bei Frankfurt entgegen.

Hamburg, den 25. September 2017. Das Fuenf-Sterne-Hotel Grand Elysée Hamburg erhielt am 21. September zum dritten Mal von der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland e. V. das Siegel „Exzellente Ausbildung“. 

Hamburg, den 19. September 2017. Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach kam zum 40. Talk im Elysée nach Hamburg. 140 Gäste folgten am Montag der Einladung ins Grand Elysée Hamburg und richteten in der anschließenden Diskussion ihre Fragen an Bosbach. Wolfgang Bosbach nahm mit der Einladung des Grand Elysée Hamburg eine von 6.000 Einladungen seit Beginn des Wahlkampfes an.

G20 Gipfel Andre Vedovelli Marek Erhardt Ralf Meyer

Hamburg, 18. Mai 2017. Zum 39. Talk im Elysée am 17. Mai sprachen die vier Hamburger Experten Ralf Martin Meyer, Polizeipräsident, Brigitte Engler, Geschäftsführerin City Management, Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Messe und Lars Haider, Chefredakteur Hamburger Abendblatt, mit Moderator Marek Erhardt zum G20-Gipfel.

Ausstellungseröffnung Studenten Grand Elysée

Die Galerie im Elysée wird zur Bühne für die eindrucksvollen Bilder hervorragender Kunststudenten: Christian Hahn, Professor für Malerei an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg (HAW), zeigt zusammen mit fünf seiner Studierenden aus dem Fachbereich Illustration (Dept. Design) aktuelle Arbeiten. Sechs unterschiedliche Positionen von realistisch bis illusionistisch-figurativ präsentieren sich den Betrachtern in klein- und großformatigen Werken. Galeristin Christa Block liegt die Förderung junger Maler und Studierender der norddeutschen Hochschulen am Herzen. Aus diesem Grund pflegt sie seit der Gründung der Galerie im Elysée, deren Programm sich im Schwerpunkt der gegenständlichen Malerei in Norddeutschland widmet, auch eine enge Verbindung zur HAW und hat für diese Ausstellung die beteiligten Studierenden gemeinsam mit Prof. Christian Hahn ausgewählt.

Kontakt

Christina Schreiner

Public Relations
Frau Christina Schreiner

T +49 (0)40 538 007-766
christina.schreiner(at)block-gruppe.de