Jetzt buchen

- +

Rothenbaumchaussee 10
20148 Hamburg

Zum Seitenanfang

Weihnachtsbäume für den guten Zweck: Grand Elysée Hamburg verschenkt Tannenbäume an Hamburger Hilfsorganisationen

Er gehört traditionell zur Weihnachtszeit: der Tannenbaum. Aus diesem Grund beschloss das Grand Elysée Hotel Hamburg, denjenigen etwas Gutes zu tun, die es sich im Alltag zur Aufgabe gemacht haben, anderen zu helfen. Vorstand André Vedovelli und die Führungskräfte des Grand Elysée Hamburg zogen sich warm an und griffen selbst zur Säge, um drei schön gewachsene Nordmanntannen zu fällen.

Grand Elysée Hamburg verschenkt Tannenbäume an Hamburger Hilfsorganisationen

Er gehört traditionell zur Weihnachtszeit: der Tannenbaum. Aus diesem Grund beschloss das Grand Elysée Hotel Hamburg, denjenigen etwas Gutes zu tun, die es sich im Alltag zur Aufgabe gemacht haben, anderen zu helfen. Vorstand André Vedovelli und die Führungskräfte des Grand Elysée Hamburg zogen sich warm an und griffen selbst zur Säge, um drei schön gewachsene Nordmanntannen zu fällen. Die duftenden Tannenbäume verschenkte das Team im Anschluss an die Deutsche Muskelschwundhilfe e.V., Stiftung Mittagskinder sowie das Kinder-Hospiz Sternenbrücke e.V.

„Gerade in diesem Jahr ist die Sehnsucht nach Traditionen und weihnachtlicher Stimmung besonders groß. Es ist die emotionalste Zeit im Jahr. Wir hoffen, dass wir mit dem Christbaum allen Organisationen eine kleine Freude bereiten und die Vorfreude auf das Weihnachtsfest etwas steigern können“, sagte André Vedovelli. Im Anschluss machten sich Groß und Klein direkt an das Schmücken der Weihnachtsbäume.

Die Deutsche Muskelschwundhilfe e.V. ist eine gemeinnützige Patientenorganisation und setzt sich für Menschen mit neuromuskulären Erkrankungen ein. Das Grand Elysée Hamburg unterstützt bereits seit vielen Jahren den Verein. In den vergangenen Jahren richtete das Hotel gemeinsam mit der Deutschen Muskelschwundhilfe e.V. die Spendengala "Nacht der Schmetterlinge" aus.

In den beiden Kindertreffs der Stiftung Mittagskinder erhalten mehr als 200 Kinder an "sozialen Brennpunkten" in Hamburg unentgeltlich regelmäßige und gesunde Mahlzeiten, Hausaufgabenhilfe sowie fachkompetente sozialpädagogische Betreuung.

Ebenfalls sehr am Herzen liegt dem Hotel das Kinder-Hospiz Sternenbrücke e.V. Die Sternenbrücke begleitet Familien mit schwer erkrankten Kindern, um ihnen kraftschenkende Erholungsphasen zu ermöglichen.

Hamburg, den 17. Dezember 2020

 

Bildunterschriften:
Stiftung Mittagskinder: v.l. Susann Grünwald, Stiftungsvorstand bei Stiftung Mittagskinder, Linda Pösse, Director Business Development Grand Elysée Hamburg, André Vedovelli, Vorstand Grand Elysée Hamburg
Kinder Hospiz Sternenbrücke: v.l. Iris Neumann, Hausmanagement,  André Vedovelli und Linda Pösse vom Grand Elysée Hamburg