Pressebereich Hotel Grand Elysee Hamburg

01.01.2018

Glanzvoller Jahreswechsel bei der „Großen Nacht“ im Grand Elysée Hamburg

Die Blue Boy Group faszinierte die Silvestergäste mit einem gelungenen Mix aus Trommeln, Gesang, Artistik und Action. Die Verbindung von erstklassiger Comedy und beeindruckenden technischen Effekten sorgte für Begeisterung und eine stimmungsvolle musikalische Atmosphäre. Unter den Feiernden waren neben Familie Block auch die Schauspielerin Sandra Quadflieg, Moderator Thorsten Lausch und die amtierende Miss Hamburg, Mariam Nemati. Seit der Gründung des Elysée Hotels im Jahr 1985, das 2006 zum Grand Elysée Hamburg erweitert wurde, hat Inhaber Eugen Block jede Silvesterfeier als Gastgeber selbst miterlebt. Zu Beginn der Feierlichkeiten begrüßte der Vorstandsvorsitzende Stephan von Bülow die Gäste: „Für mich ist es jedes Jahr ein besonderes Ereignis, den Jahresabschluss in dieser einzigartigen Atmosphäre hier im Grand Elysée Hamburg mit so vielen Gästen gemeinsam zu feiern.“ In jedem Winkel des Hotels warteten eindrucksvolle und vielfältige Unterhaltungsmöglichkeiten auf die Gäste.

Ob bei einem Glas Rosé Champagner an der Perrier-Jouët Bar, einem frisch gezapften Block Bräu, einem Wodka Lemon an der Ice Bar im Grand Foyer oder bei einer live gerollten kubanischen Zigarre in einer der zwei Smokers Lounges konnten alle Gäste das Jahr entspannt ausklingen lassen.Eine aufwändige Dekoration aus 15.000 Schnittblumen zierte das gesamte Haus. Über 30 Künstler, darunter zwei Bands, ein DJ, Pianisten und Saxophonisten machten die Silvesternacht zu einem einzigartigen Erlebnis. Der beliebte Silvesterklassiker „Dinner for One“, aufgeführt von Patrick L. Schmitz, sorgte für viele Lacher. Küchendirektor Peter Sikorra kreierte ein exklusives Silvesterdinner mit vier Gängen: Die Vorspeise, Carpaccio vom Weiderind mit Thai-Aromen, Wildkräutersalat und Atlantikhummer mit Safran, wurde gefolgt vom Consommé von der Spitzmorchel und altem Sherry sowie einer Freiland Perleon-Entenbrust à l’orange mit Grand-Marnier-Jus und Haricot vert. Den süßen Abschluss bildete ein Dessert-Buffet mit Variationen aus der hauseigenen Pâtisserie, dabei durfte der Klassiker, die winterliche Eisbombe „Grand Elysée“, natürlich nicht fehlen. Die „Große Nacht“ im Grand Elysée Hamburg war bereits frühzeitig ausverkauft und alle 511 Zimmer des Hotels waren zum Jahreswechsel ausgebucht. Ins Jahr 2018 startete das Grand Elysée Hamburg gastronomisch mit einem „Kater-Frühstück“ für seine 1000 Hotelgäste.

v.l._Christa Block, Eugen Block, Christina Block

v.l._Christa_Block, Thorsten Lausch, Mariam Nemati, Eugen Block, Sandra Quadflieg, Christina Block

Miss Hamburg, Mariam Nemati und Thorsten Lausch

Thorsten Lausch, Sandra Quadflieg


Kontakt

Christina Schreiner

Public Relations
Frau Christina Schreiner

T +49 (0)40 538 007-766
christina.schreiner(at)block-gruppe.de